Mail System

Aus MvOWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Software[Bearbeiten]

  • Auf dem Server ist als Mail Transport Agent MTA exim4 in der stabilen Distribution von Debian (im Moment Version 6.0 Squeeze) bzw. deren Backport-Version installiert. Die Exim-Konfiguration erlaubt individuelles Filtern der Mails mit procmail, pycmail. Es handelt sich dabei um ein selbst kompiliertes exim4-custom Paket, welches von der Konfiguration einem exim4-light Paket mit zusätzlichem MySQL-Support entspricht. Der Bau des Pakets ist hier beschrieben.
  • Parallel zum exim Daemon läuft die Debian Backports-Version des Spamassassin Daemons spamd, gemäß Debian-Konventionen nicht privilegiert. Spamassassin hält alle Informationen innerhalb einer MySQL Datenbank.
  • Diese Konfiguration erlaubt benutzerindividuelles Filtern der Mails mittels spamc über procmail.
  • Als weitere Filtersoftware ist SpamBayes installiert.
  • Als IMAP-Server wird Dovecot eingesetzt.
  • Außerdem ist der Webmail Client Roundcube im Einsatz. Roundcube als vergleichsweise junge Software läuft in der vom Roundcube-Team als stable deklarierten Version (aktuell 0.4.2) auf Debian-stable rückportiert.
  • Neuerdings existiert zur Validierung von versendeten E-Mails ein SPF Record im DNS.

Benutzerkonfiguration[Bearbeiten]

Die Steuerung der Mailfilterung erfolgt per procmail.

Mail Client[Bearbeiten]

Als Mail-Client sind Thunderbird, Roundcube und selten einmal Apple Mail und Outlook 2007 im Einsatz.

Aktueller Status[Bearbeiten]

Das zu bewältigende SPAM-Aufkommen beträgt momentan ca. 25000 Mails pro Tag. Davon landen durchschnittlich ca. 1-2 Mails im IMAP Posteingang, was einer Erfolgsquote des SPAM-Filters von 99,90 bis 99,95 Prozent entspricht.

TODO[Bearbeiten]

Email-Adressen mit Ablaufdatum[Bearbeiten]

Ein System zur Generierung von Email-Adressen mit Ablaufdatum ist in Planung unter der Domain temp-email.net Zwei Ansätze stehen momentan zur Auswahl: Entweder man speichert die Adressen in einer SQL-Datenbank mit Ablaufdatum. Oder man generiert in die E-Mail-Adressen Datum, Salt und Signatur hinein. Dann kommt man ganz ohne Speicherung aus.